Warum ich nach all den Jahren einen Blog gestartet habe

 

Alles begann damit, dass ich meine Homepage nach vielen Jahren, in denen sie vor sich hin gealtert ist, zum modernen System WordPress umziehen wollte…

WordPress nutzen mittlerweile die allermeisten Webseiten und vor allem und ursprünglich ist WordPress eine Blogsoftware. So kamen mir die ganzen Blogfunktionen darin so leer und unbewohnt vor und ich beschloss, ein Blog musste her….

 

Kann ich das überhaupt?

Allerdings bin ich alles andere, als ein geborener Schreiberling. Ich habe lange Zeit davon geträumt einen eigenen Fantasyroman zu schreiben  und bin kläglich gescheitert.

Eigentlich hatte ich danach beschlossen, dass Schreiben einfach nichts für mich ist und dass ich das schlicht nicht kann. Jetzt hat mich aber plötzlich der Gedanke an einen eigenen Blog nicht mehr losgelassen.

 

Es gibt kein Entrinnen

Vielleicht kennt ihr das Gesetz der Anziehung? Man denkt übers Bloggen nach und plötzlich scheint die ganze Welt nur noch voller Blogger zu sein und jenen, die einen eben dies beibringen wollen.

Im September 2019 gab es gleich mehrere wundervolle Hilfestellungen dazu, wie z.b. die Blog Starter Summit, eine Woche vollgepackt mit Infos zum bloggen, bei der ich schon einiges rund um das Bloggen gelernt habe.

Ich brauche z.B. einen roten Faden. 

Nun, mit Fäden kenne ich mich aus. Ich habe auch viele rote. Aber nehm ich da jetzt einen Overlockfaden oder ein Stopfgarn? Und soll das eher ein Kirschrot oder ein gedecktes Bordeauxrot sein? Wer weiss das schon?

Kann man da was basteln?

Ich liebe es, zu nähen und zu basteln! Schon immer! Als Kind habe ich mir alles gebastelt, was ich so haben wollte.

Ich wollte Fliegen, also habe ich mir Flügel gebastelt, ich wollte eine Schreibmaschine, also habe ich mir eine gebastelt. Aus Pappe und die Buchstaben waren im Alphabet angeordnet. Sehr praktisch, wie ich heute finde. 😉 Nun, ja, im 10-Finger-System kann ich da wohl kaum drauf schreiben.

Das kann ich immerhin, also eine erste Fähigkeit fürs Bloggen bringe ich wohl doch mit… Jetzt soll es ein Blog sein und dann bastle ich mir jetzt also einen Blog. Was als Kind geklappt hat, müsste heute doch allemal funktionieren.

 

Dann beginnt es also…

Ein paar Ideen habe ich auch schon, aber ich will nicht zu viel verraten. Vielmehr möchte ich Dir danken, dass Du meinen ersten Blogartikel tatsächlich bis zum Ende gelesen hast, darüber freue ich mich wie  ein Honigkuchenpferd.

 

Was möchtest Du hier lesen?

Da geh ich jetzt direkt mal davon aus, dass Du gerne einen Blog von mir lesen möchtest und daher meine Frage an Dich: Welche Themen interessieren Dich? In welche Richtung soll mein Blog gehen, über was würdest Du gerne lesen?

Ich würde mich riesig über Deine Lesewünsche freuen! Trau Dich ganz offen alles anzusprechen, was Dir einfällt! Schreib mir in den Kommentaren hier oder per Mail an mel@gewaenderey.de 

Ich bin sehr gespannt!

 

Abboniere meinen Newsletter um keinen neuen Blogartikel zu verpassen: