Auf was du bei deiner neuen Larp Gewandung von vorn herein achten solltest

 

Wenn du mit Larp beginnst oder dir einen neuen Charakter zulegen möchtest, brauchst du eine passende Larp Gewandung.

– Larp ist ein wundervolles Hobby, in dem man in einen Charakter schlüpft und damit für ein Wochenende oder auch länger andere Welten so richtig erleben kann. –

Als erstes überlegst du dir sicher, wie die Gewandung optisch werden soll, vielleicht hast du auch schon was bestimmtest im Sinn. Vielleicht hast du auch einen bestimmten Archetyp im Kopf, den du passend darstellen möchtest. Dann hast du bereits eine gute Basis. Das sollte aber erst der Anfang deiner Überlegungen sein.

 

Hast du auch an die viele anderen wichtigen Punkte gedacht?

 

Gibt es Vorgaben der Larp Gruppe?

 

Wenn du bei einer bestimmten Gruppierung mitmachen möchtest, solltest du als aller erstes nach den Gewandungsrichtlinien fragen. Oft sind bestimmte Farben Pflicht, manchmal auch noch weitere Merkmale bis hin zu einem ganz bestimmten Design. Die passende Gewandung ist hier deine Eintrittskarte. Gründest du mit anderen eine zusammengehörige Gruppe, solltet ihr euch gemeinsam Gedanken über die Gewandung machen, damit man euch auch als Gruppe erkennen kann.

 

Passt die Gewandung zum Stand des Charakters?

 

An deiner Gewandung sollte man im Idealfall sofort deinen Charakterstand erkennen. Subtil ist sehr schwierig im Larp und auf jeden Fall nur etwas für erfahrene Larper.  Du solltest daher die Gewandung passend zum Charakter wählen. Ein Adliger sollte also entsprechend mit “Samt und Seide” ausgestattet sein, damit man ihn als solchen erkennt. Brokatstoffe eignen sich hier zum Beispiel hervorragend. Die passenden Stoffe sind hier tatsächlich das wichtigste. Ein und der der selbe Schnitt wirkt mit unterschiedlichen Stoffen ganz anderes. Auch die Menge des Stoffes ist entscheidend. Desto mehr Stoff, desto reicher.  Natürlich kannst Du es auch anders herum machen. Erst die Gewandung und dann einen passenden Hintergrund dazu basteln.

 

Passt die Gewandung zur Charakterherkunft und/oder Profession

 

Dasselbe gilt für die Herkunft des Charakters. Hier darfst Du ruhig richtig plakativ sein.  Eine lange Magierrobe mit weiten Ärmeln, ein Orientcharakter mit Turban, Schärpe und tonnenweise Kajal, ein Fischer mit Fischernetz…

Es ist für alle Beteiligten sehr hilfreich, wenn sie auf den ersten Blick sehen können, mit wem sie es zu tun haben. Zumindest im Fantasylarp.

Orient Gewandung Larp

Zwiebelprinzip bei der Larp Gewandung

 

Auch im Sommer können die Temperaturen zwischen winterlich kalt (vor allem nachts) und wahnsinnig heiß schwanken. Wenn du also nicht zu den ganz Harten gehörst, empfehle ich dir, bei deiner Gewandung auf das Zwiebelprinzip zu achten. Ich gehöre an diesem Punkt zu den echten Weicheiern und deshalb kann ich die Gewandung meines derzeitigen Hauptcharakters, der Fischerin Marina Mahlstrohm variieren:  von kurze Hose mit ärmellosem Oberteil bis lange Hose mit Jacke, Stulpen und Umhang darüber.

Möchtest du deine Gewandung beim Larp schnell anziehen können?

 

Träumst du von einer Gewandung mit viel Schminke, Perücke, usw.? Überlege dir das gut, das ist nicht jedermanns Sache. Am besten eignet sich eine solche Gewandung, wenn du ein absoluter Frühaufsteher bist und dich in Ruhe aufrödeln kannst, solange der Großteil des Lagers noch schläft.

Wenn du gerne lange schläfst, wird es dich vermutlich ziemlich schnell sehr nerven, wenn bereits das ganze Lager in Aufruhr und womöglich marschbereit ist und du dich erst mal noch eine Stunde herrichten musst, bevor du am Geschehen teilhaben kannst. 

Anders sieht es mit Gewandungen aus, die zwar viele Schichten haben, du aber notfalls auch schnell was über ziehen kannst und damit trotzdem deinen Charakter darstellen kannst.

 

Kannst du in deiner Larp Gewandung die Tätigkeiten deines Charakters ausführen?

 

Überlege dir, welche Tätigkeiten/Bewegungen der Charakter den lieben langen Tag ausführt und ob sie in deiner Gewandung möglich sind.  Ist dir beim schreiben ständig der Ärmel im Weg? Hast du nicht genügend Bewegungsfreiheit zum kämpfen? Rutscht dir ständig der Rock, wenn du um Verletzte auf dem Boden herum robbst? 

Das kann sehr nervig sein. Überlege dir, wie du die Gewandung anpassen kannst, damit solche Probleme gar nicht erst aufkommen.

 

Kannst du in deiner Larp Gewandung auf einer nassen Wiese sitzen?

 

Wiesen neigen dazu, fast immer nass zu sein, wenn es nicht gerade Sommer ist und wirklich trocken. Allzu oft kommt es zu Gelegenheiten, dass man auf dem Boden sitzen will oder sogar “muss”.  Dreck, Grasflecken und nasses Hinterteil lassen grüßen. Achte darauf, dass deine Gewandung in einem solchen Fall

nicht gleich völlig zerstört ist oder du etwas zum unterlegen hast. Esseidenn, es wäre dir in diesem Fall egal, weil das für dich zur Spielkonsequenz gehört, wenn z.B. deine Adelsrobe zerstört ist, weil dich ein böser Zauber auf die Knie zwingt und dich die Flecken für immer daran erinnern. Das kann auch sehr bereichernd sein.

 

Kleider sind auf Wiesen auf magische Weise 5 cm länger als auf glattem Untergrund

 

Was ist bis heute nicht wahrhaben möchte, als jemand, der eine Phobie vor Hochwasserkleidern hat, ist, dass diese auf Wiesen auf magische Art länger werden. Im Atelier vor dem Spiegel ist alles perfekt, aber auf der holperigen Larpwiese ist das selbe Kleid mindestens 5 cm zu lang. Trägst du also lange Kleider und möchtest dich dennoch frei bewegen können, sollten diese einfach nur Knöchellang sein. So traurig das ist.

Ist deine Gewandung atmungsaktiv?

 

Möchtest  du aus diversen Gründen Kunstfaserstoffe, beachte, dass diese nicht atmungsaktiv sind und das gerade bei sehr hohen Temperaturen sehr unangenehm werden kann. Zumindest für extrem heißes Wetter solltest Du eine Alternative aus Naturstoffen auf Lager haben. Besonders Leinen oder feine Baumwolle sind hier sehr angenehm. Außer natürlich, du gehörst zu den ganz Harten, die bei 35 Grad im Ganzkörperfellkostüm rumlaufen. Dann wünsche ich dir einfach viel Freude und sei dir meines Respekts gewiss!

 

Hast du etwas Passendes für den morgendlichen Gang zu den Waschräumen?

 

Morgens in OT-Kleidung zu den Waschräumen zu marschieren, ist in meinen Augen ein absolutes No-Go. Um es trotzdem schön praktisch zu haben, empfiehlt sich eine Gewandung, die du dafür kurz überwerfen kannst. ich habe z.B. eigens dafür ein super-weites Hemdkleid, dass ich mir einfach überwerfen kann.  Dann habe ich auch nicht das Problem, dass ich mein ganzes Gerümpel mitschleppen muss und dann in der Wasserlache in meine Pumphose schlüpfen muss. Ich kann mich anschließend gemütlich im Zelt umziehen.

 

Du musst die Gewandung den ganzen Tag tragen. Kannst du das?

 

Viele Gewandungen sind ganz schön anspruchsvoll zu tragen. Eingeschnürt ins Korsett, gut sitzende Ärmel mit entsprechend wenig Bewegungsspielraum, Kleider, die eine ständig aufrechte Haltung erfordern oder schwere Rüstung oder Wollschichten. Überlege dir vorher, ob du dem gewachsen bist! Vielleicht findest du eine Möglichkeit, das ganze vorab unverbindlich auszuprobieren? Bist du bereit, dafür gegebenenfalls sogar zu trainieren?

 

Victorianisches kleid tournüre

Sind deine Bücher sicher vor Regen?

 

Bist du ein Wissenssucher, Gelehrter, Magier oder trägst aus sonstigen Gründen Bücher und Schriftstücke mit dir herum?  Dann bedenke, dass es auf Larp auch gerne mal regnet, auch regelmäßige Gewitterstürme sind drin. Es ist ja nur Wasser und du trocknest wieder, aber was ist mit deinen Büchern? Die sind dann hin! Wenn du also Bücher mit dir herumträgst, empfehle ich dir eine Tasche aus gefettetem Leder oder Walkloden, am besten doppelt gesichert, dann brauchst du dir um deine Bücher keine Sorgen zu machen und kannst dich entspannt nassregnen lassen. Immer vorausgesetzt, du hast eine Gewandung zum Wechseln dabei.

 

Was ist, wenn es WIRKLICH regnet?

 

Was ist aber, wenn es so richtig regnet? Und dazu auch noch kalt ist? Ich war einst auf einem Con, an dem hat es Freitagmittag pünktlich zu Anreise angefangen zu regnen und freundlicherweise am Sonntagmorgen zum Abbau wieder aufgehört. So ein Con ist glücklicherweise nicht der Regelfall, aber es kommt schon vor, dass man mit wirklich wüstem Mistwetter zu kämpfen hat. Da kann man sich einfach nicht unbekümmert nassregnen lassen, weil man einfach keine Chance hat, je wieder trocken zu werden.

Das Zauberwort heißt hier Loden.  Und zwar am besten ein weiter Umhang, der auch vorne zu geht und den du dir eventuell über die Schulter werfen kannst. Eine Fibel zum befestigen des selbigen ist hier sehr hilfreich. Das allerbeste ist aber eine große Gugel, denn wenn du den Loden auf der Schulter doppellagig hast,  bleibst du garantiert trocken.

 

Kannst du mit deiner Larp Gewandung am Feuer sitzen?

 

Möchtest du abends am Feuer sitzen, ist es besonders wichtig, dass deine Gewandung aus Naturstoffen besteht oder du dich in einen Umhang aus reiner Wolle wickelst. Jeder Funken wird in Stoffe mit Kunstfaseranteil ein Loch schmirgeln, das nach allem anderen als Modding (also der künstlichen Alterung der Gewandung) aussieht. Ein Wollumhang schützt auch deine Beine vor der großen Hitze, da sie ja oft sehr nah am Feuer sind, wenn du dich ganz nah dran kuscheln möchtest.

 

Fazit:

 

Bevor du dich also für eine bestimmte Larpgewandung entscheidest, solltest du so einiges bedenken, damit du dich auf dem Con so richtig wohl fühlen kannst. Manchmal gehört es aber auch ein bischen dazu, sich eben nicht so unbeschwert zu fühlen, wie im Hoodie und die Kleidung auf der Haut richtig zu spüren. Das unterscheidet dann schließlich auch das Gefühl vom Alltag, ganz nach dem Motto “Kleider machen Leute”. Oder auch “Kleide dich für den Job, den du möchtest, nicht für den, den du hast”. Dieser Satz bekommt im Larpkontext eine ganze neue Bedeutung.

 

Fallen dir noch weitere Punkte ein oder hast du Fragen? Dann schreib es mir in die Kommentare, ich freue mich!